Biografie

Gudrun Onnasch

 

1955 wurde ich in Hannover geboren.

Nach meinem Abschluss als Sozialpädagogin arbeitete ich
10 Jahre in der stationären Jugendhilfe.

In diesen Jahren nahm ich zweimal eine Auszeit von jeweils einem halben Jahr: diese Zeit nutzte ich zum Reisen.

Durch mehrere Selbsterfahrungsseminare in unterschiedlichen therapeutischen Richtungen reifte in mir der Wunsch nach einer beratenden Tätigkeit mit Erwachsenen. Ich begann an der Gesamthochschule Kassel Supervision zu studieren.

Während des Supervisions-Studiums wurde mir das therapeutische Malen (nach Ingrid Riedel) als Möglichkeit mich mit Farben auszudrücken, gezeigt. Das ist mir bis zum heutigen Tag wichtig geblieben.

Seit 1989 bin ich Diplom-Supervisorin und arbeite in freier Praxis. Von 2004 bis 2008 nahm ich an einer Fortbildung in analytischer Psychologie (C.G. Jung) teil. Parallel dazu begann ich mit der Steinbildhauerei.

Ich entdeckte, dass sowohl in der Supervision (in der Persönlichkeitsentwicklung) als auch in der Steinbildhauerei, ein schöpferischer Prozess steckt.